Fahreignungs Seminar / FES

Punkteabbau leicht gemacht

Wer sich nicht an die Straßenverkehrsverordnung hält, riskiert empfindliche Punkt- und Geldstrafen. Die jeweilige Schwere der Vergehen bestimmt dabei auch die Höhe der Strafen. Doch allgemein gilt: Mit acht Strafpunkten ist der Führerschein weg und Sie müssen durch eine Folge von mühsamen und kostenintensiven Untersuchungen und eine Sperrfrist von mindestens sechs Monaten ohne Führerschein. Vor allem für Berufskraftfahrer kann der Entzug existenzbedrohend sein. Sogenannte Fahreignungsseminare können dabei helfen, das eigene Punktekonto zu reduzieren und so zukünftigen Führerscheinverlusten vorbeugen. Doch woraus besteht das Punkteabbauseminar und wann lohnt sich eine Teilnahme? Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Verkehrssünderdatei dezimieren können!

Verstöße und Tilgungsfristen: alles zum Punkte abbauen

Nach der Neuregelung des Punktesystems 2014 sanken die ursprünglich sieben Kategorien auf drei. Alle bis dahin noch nicht getilgten Vergehen wurden folgendermaßen umgewandelt:

Punktesystem bis 2014Punktesystem ab 2014
1-3 1
4-52 Vormerkung
6-73
8-104 Ermahnung
11-135
14-156 Verwarnung
16-177
≥ 188 Entzug

 

Da die zu verteilenden Punkte reduziert wurden, wurde auch die Grenze, ab der Sie Ihren Führerschein für eine gewisse Zeit abgeben müssen, gesenkt. Mit nunmehr acht Punkten in Flensburg droht Ihnen der Führerscheinentzug und ein Fahrverbot und sowie eine medizinisch-psychologische Untersuchung, kurz MPU, steht an. Doch für welche Verstöße werden wie viele Punkte verteilt? Die kleine Auswahl berücksichtigt die Strafen für PKW-Fahrer:

Tat mit ...EinteilungBeispielverstößeFahrverbotTilgungsfrist
1 PunktOrdnungswidrigkeit• Erhöhte Geschwindigkeit außerorts über 21 bis 40 km/h/2 ½ Jahre
• Erhöhte Geschwindigkeit innerorts über 21 bis 30 km/h/
• Parken auf der Autobahn/
• Handy am Steuer genutzt/
2 PunktenGrobe Ordnungswidrigkeit oder Straftat mit Regelfahrverbot • Erhöhte Geschwindigkeit außerorts über 41 bis über 70 km/hEin bis drei Monate5 jahre
• Erhöhte Geschwindigkeit innerorts über 31 bis über 70 km/hEin bis drei Monate
• Rote Ampel überfahren und Sachschaden verursachtEin Monat
• Handy am Steuer genutzt und andere gefährdetEin Monat
3 PunktenStraftat mit Entziehung der Fahrerlaubnis• Unterlassene HilfeleistungEin Fahrverbot tritt auf jeden Fall ein, wird aber je nach Ermessen festgelegt. 10 Jahre
• Fahrlässige Körperverletzung
• Nötigung
• Kennzeichenmissbrauch
• Fahrlässige Tötung

Wann lohnt ein Punkteabbauseminar?

Fahreignungsseminare eignen sich nur bis zu einer bestimmten Punktzahl zum Abbau. Besitzen Sie zwischen einem und drei Punkte, werden Sie lediglich vorgemerkt, erhalten jedoch keinerlei weitere Benachrichtigung. Ein Punkteabbauseminar ist jederzeit möglich und kann Sie jeweils um einen Punkt erleichtern. Haben Sie sich mehr zuschulden kommen lassen und Ihr Strafkonto weist vier bis fünf Punkte auf, bekommen Sie eine schriftliche Ermahnung inklusive eines Hinweises auf die Möglichkeit des Fahreignungsseminars. Auch in diesem Stadium können Sie pro Seminarteilname einen Punkt abbauen. Besitzen Sie sechs und mehr Punkte ist ein Abbau nicht mehr möglich. Ein Reduzieren der Punkte ist nicht nur wichtig, um den eigenen Führerschein nicht zu verlieren. Sie möchten eine Begleitperson für das Fahren mit 17 werden, besitzen jedoch zwei Punkte in Flensburg? Keine Sorge: Mit einem Fahreignungsseminar in einer AS Fahrschule können Sie rechtzeitig alle Bedingungen erfüllen!

 

Der Ablauf des Punkteabbaus

Mit einem Fahreignungsseminar können Sie alle fünf Jahre maximal einen Punkt abbauen. Das Seminar wird vom TÜV und der DEKRA, aber auch von den AS Fahrschulen angeboten. Es besteht aus zwei Teilen, die jeweils aus zwei Modulen besteht:

  • Verkehrspädagogischer Teil

Der verkehrspädagogische Teil beinhaltet zwei Module zu jeweils 90 Minuten und wird meist von einem Fahrlehrer durchgeführt. Die Teilnehmer haben die Wahl, ob sie den Kurs allein oder in einer kleinen Gruppe belegen möchten. Sofern möglich, werden die Inhalte der Module auf die begangenen Verstöße der Teilnehmer angepasst. Risiken und Gefahren werden besprochen, auf Verhaltensalternativen wird hingewiesen.

  • Verkehrspsychologischer Teil

Der Seminarpart über Verkehrspsychologie wird von einem anerkannten Verkehrspsychologen geleitet und findet in zwei Einzelsitzungen á 75 Minuten statt. In der Zeit wird das persönliche Fehlverhalten des Seminarteilnehmers analysiert. Wichtig: Zwischen den beiden Sitzungen muss eine Zeit von mindestens drei Wochen liegen.

Sind beide Seminarteile absolviert, bekommen Sie eine Teilnahmebescheinigung von beiden Leitern. Diese muss innerhalb von zwei Wochen bei der Fahrerlaubnisbehörde vorgelegt werden, damit der Punktestand reduziert wird.

 

Sichern Sie Ihre Fahrerlaubnis: aktiv durch ein Fahreignungsseminar

Sie möchten erfahren, wie viele Punkte in Ihrer Verkehrssünderkartei liegen und ob sich ein Fahreignungsseminar lohnt? Ihren Punktestand können Sie auf drei unterschiedlichen Wegen abfragen:

  • Per Post

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bietet hierfür einen Vordruck an. Füllen Sie diesen aus und versenden Sie ihn gemeinsam mit einem Identitätsnachweis.

  • Durch einen persönlichen Besuch

Sie wohnen in Flensburg oder sind beruflich oder auf Reisen dort? Suchen Sie die entsprechende Meldestelle auf und werfen Sie einen Blick in Ihr Punktekonto!

  • Per Internet

Um herauszufinden, ob Ihr Kontostand niedrig genug ist, um für ein Fahreignungsseminar infrage zu kommen, können Sie ihn auch online abfragen. Hierfür benötigen Sie einen Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion und ein Kartenlesegerät.

Ihre Verkehrssünderkartei liegt bei unter sechs Punkten? Sehr gut! Melden Sie sich noch heute zum Fahreignungsseminar bei einer AS Fahrschule an!

 

Jetzt zu einem Seminar anmelden

Hinweise zum Datenschutz DSGVO

Name: *

E-Mail: *

Tel:

Nachricht: